NOCH FRAGEN? 0231 22819420

Designervinyl massiv mit Klick

Artikel: 34

Vinyl: Die zwei Varianten

Vinyl ist ein Fußbodenbelag mit zahlreichen Vorteilen. Ähnlich wie Laminat kann er einfach verlegt werden, da unsere Markenhersteller ein ausgeklügeltes Klick-System wie es von Laminat und Parkett bekannt ist, in die Fußböden integrieren. Durch die geschlossene Oberfläche kann Vollvinyl sogar in Feuchträumen wie dem Badezimmer oder der Küche eingesetzt werden. Falls Sie sich für dieses praktische Material entscheiden, haben Sie neben einer großen Auswahl an Optiken (Holz, Stein, Schiefer, Fliese) auch die Wahl zwischen Vollvinyl und Vinyl mit HDF-Trägerplatte. Was genau die Unterschiede sind und welche Variante für Sie am besten geeignet ist, haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Die Platte macht's - HDF!

Viele Vinylvarianten sind mit einer HDF-Trägerplatte ausgestattet. HDF-Platten, also Hochdichte Faserplatten, bilden den Untergrund für eine Schicht Vinyl, die als Oberfläche der Diele für Robustheit und ansprechende Optik sorgt. Vom Aufbau her ähnelt also HDF-Vinyl dem altbekannten Laminat, bei welchem ebenfalls der HDF-Kern den Mittelteil bildet. Durch die HDF-Trägerplatte können kleinere Unebenheiten auf dem Boden ausgeglichen werden - so wird das Verlegen einfacher möglich, da der Boden auf schon bestehenden Untergründen wie Holzdielen oder glatten Fliesen verlegt werden kann (nicht jedoch auf Teppichböden). Sollten Sie Ihren Vinyl im Badezimmer oder anderen Feuchträumen verlegen wollen, so ist Vollvinyl dem HDF-Vinyl vorzuziehen. HDF-Platten können aufquellen - dies kann beim Vollvinyl nicht passieren.

Vollvinyl - perfekt zur Renovierung

Vollvinyl wird vor allem unter zwei Umständen gerne eingesetzt: Zur Renovierung und zur Verlegung in Feuchträumen. Vollvinyl kann nicht aufquellen, da der Kern nicht aus gepresstem Holz besteht. Außerdem ist Vollvinyl besonders dünn und kann so einfach auf schon bestehendem Boden verlegt werden. Allerdings sollte der Untergrund dringend eben sein: Schon kleinste Unebenheiten können sich nach einiger Zeit durch den Vollvinyl durchdrücken. Deshalb empfehlen wir, eventuelle Unebenheiten vorher mit einer Nivellierspachtelmasse auszugleichen. Vollvinyl ist für Warmwasser- Fußbodenheizungen gut geeignet - auch andere Vinylvarianten können hier eingesetzt werden. Gerne berät Sie unser Service-Personal zu diesen und anderen Themen!

Markenqualität besonders günstig

Bei uns erhalten Sie bis zu 40% Rabatt auf Vinyl unterschiedlicher Markenhersteller. Produzenten wie Parador, Haro, ter Hürne und Schöner Wohnen legen großen Wert auf zertifizierte Materialien und technisch perfektionierte Klick-Systeme. Vinyl besitzt eine lange Lebensdauer und kann, sollte er schwimmend verlegt werden, bei einem Umzug auch wieder aufgenommen und neu verlegt werden. Wenn Sie eine weitere Beratung zu Voll- und HDF-Vinyl wünschen, sind wir gerne in Dortmund in unserer Ausstellung oder telefonisch sowie via E-Mail für Sie erreichbar. Wir freuen uns auf ein persönliches Gespräch mit Ihnen!